Herzlich willkommen auf meiner Internetseite!

Schön, dass Sie hergefunden haben! Ich bin Abgeordnete im rheinland-pfälzischen Landtag. Hier können Sie mich und meine Standpunkte kennenlernen und mit mir diskutieren. Schreiben Sie mir gerne unter info@karinawaechter.de.

Leider lässt Corona aktuell viele persönliche Gespräche nicht zu. Wenn Sie also mit einer Gruppe oder einem Verein Interesse an einem Videoaustausch haben, kommen Sie gerne auf mich zu.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

29.01.23 15:27

Karina Wächter, MdL

Für uns ist klar: Wir wollen keine Erhöhung der Erbschaftssteuer durch die Hintertür. Wir wollen keine Mehrbelastungen für die Bürgerinnen und Bürger. Denn: Die Mehrbelastung trifft vor allem die Mittelschicht in unserem Land. Also, die Menschen, die jeden Tag aufstehen und hart arbeiten, sich von ihrem Lohn ein kleines Haus erarbeitet haben und mit viel Disziplin und Fleiß einige Euro gespart haben. Das sind die Menschen, die für Notlagen vorsorgen, um nicht auf den Staat angewiesen zu sein. Genau das sind die Menschen, denen die Ampelregierung zukünftig mehr in die Tasche greift!

Das ist nicht unsere Vorstellung. Wir wollen diese fleißigen und vorsorgenden Menschen nicht weiter belasten, sondern wir möchten sie stärken!

Das habe ich im Landtag deutlich gemacht. Dabei bin ich auch auf einige Hintergründe, Fakten und Details eingegangen.

Schaut doch gerne mal rein!

#eureStimmeimLandtag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Bei Facebook kommentieren

Da spricht mir aber jemand aus der Seele 👍👍👍

26.01.23 19:09

Karina Wächter, MdL

Besuch im Landtag: Auszubildende und Mitarbeitende des Unternehmens Hahn Kunststoffe Gmbh sowie Schülerinnen und Schüler der IGS Salmtal waren zu Gast in Mainz. Gemeinsam haben wir über den Alltag als Abgeordnete sowie über Themen wie Mobilität, Bildung und Landwirtschaft gesprochen.

#eureStimmeimLandtag

IGS Salmtal - Förderverein, Tobias Vogt
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Besuch im Landtag: Auszubildende und Mitarbeitende des Unternehmens Hahn Kunststoffe Gmbh sowie Schülerinnen und Schüler der IGS Salmtal waren zu Gast in Mainz. Gemeinsam haben wir über den Alltag als Abgeordnete sowie über Themen wie Mobilität, Bildung und Landwirtschaft gesprochen.

#eureStimmeimLandtag

IGS Salmtal - Förderverein, Tobias Vogt

20.01.23 17:43

Karina Wächter, MdL

Mehrere Tausend interessierte und Rat suchende Bürger haben an zig Infoveranstaltungen zur Grundsteuerreform teilgenommen, die ich kreuz und quer im Land durchgeführt habe. Gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Christof Reichert, MdL haben wir Hilfestellungen und Tipps gegeben, wie man die Grundsteuererklärung erstellen kann.

Ich verstehe den großen Unmut der Bürger nur zu gut. Als CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz haben wir uns ein einfacheres Modell vorgestellt - doch unsere Vorschläge wurden einmal mehr zurückgewiesen. Die Ampel-Landesregierung hat stattdessen ein Bürokratiemonster geschaffen, was die Menschen in unserem Land nach wie vor vor große Herausforderungen stellt. Nicht nur viele ältere Menschen haben große Probleme angesichts des bürokratischen Aufwands.

#eureStimmeimLandtag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mehrere Tausend interessierte und Rat suchende Bürger haben an zig Infoveranstaltungen zur Grundsteuerreform teilgenommen, die ich kreuz und quer im Land durchgeführt habe. Gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Christof Reichert, MdL haben wir Hilfestellungen und Tipps gegeben, wie man die Grundsteuererklärung erstellen kann. 

Ich verstehe den großen Unmut der Bürger nur zu gut. Als CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz haben wir uns ein einfacheres Modell vorgestellt - doch unsere Vorschläge wurden einmal mehr zurückgewiesen. Die Ampel-Landesregierung hat stattdessen ein Bürokratiemonster geschaffen, was die Menschen in unserem Land nach wie vor vor große Herausforderungen stellt. Nicht nur viele ältere Menschen haben große Probleme angesichts des bürokratischen Aufwands.

#eureStimmeimLandtag

Bei Facebook kommentieren

Das ganze Steuerrecht ist so !!!!!!! Hier wird es mal wieder ganz vielen Menschen klar rüber gebracht

Hallo, wie geht es dir heute? Ihre Beiträge sind wunderbar und ich muss sagen, Sie sind so schön, dass man sie mit einem herzzerreißenden Lächeln ignorieren kann, aber wir sind keine Freunde auf Facebook. Ich habe Ihnen eine Anfrage gesendet, aber sie ist nicht durchgegangen. Bitte senden Sie mir eine Anfrage Seid Freunde, wenn es euch nichts ausmacht OK

15.01.23 13:45

Karina Wächter, MdL

Es ist für mich ein absolutes Unding - das Handeln der Ampel-Regierung: Die Landesregierung zwingt unsere Kommunen zu Steuererhöhungen. So „müssen“ die Kommunen eine deutliche Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuern beschließen und unsere Bürger weiter belasten - und das zu einer absoluten Unzeit.

Denn würden die Kommunen bei den Vorgaben des Landes zur Erhöhung nicht folgen, würden sie bei den Umlagezahlungen an Verbandsgemeinde und Kreis trotzdem so behandelt, als ob sie erhöht hätten. So entsteht faktisch der Zwang, die Steuern anzuheben, damit nicht noch weniger Geld im Gemeindesäckel ist. Außerdem laufen die Kommunen Gefahr, keine Haushaltsgenehmigung zu erhalten und bei Zuschüssen nicht zum Zuge zu kommen. Deshalb sind unsere Kommunen mit ihren vielen ehrenamtlichen Ratsmitgliedern wohl oder übel gezwungen, uns dem Diktat der Landesregierung zu beugen und die Menschen erheblich zu belasten.

Man muss also klar sagen: Die Menschen in unserem Land können sich bei der Mainzer Ampel-Regierung bedanken. Es sind die Steuererhöhungen der Landesregierung!

#eureStimmeimLandtag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Es ist für mich ein absolutes Unding - das Handeln der Ampel-Regierung: Die Landesregierung zwingt unsere Kommunen zu Steuererhöhungen. So „müssen“ die Kommunen eine deutliche Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuern beschließen und unsere Bürger weiter belasten - und das zu einer absoluten Unzeit.

Denn würden die Kommunen bei den Vorgaben des Landes zur Erhöhung nicht folgen, würden sie bei den Umlagezahlungen an Verbandsgemeinde und Kreis trotzdem so behandelt, als ob sie erhöht hätten. So entsteht faktisch der Zwang, die Steuern anzuheben, damit nicht noch weniger Geld im Gemeindesäckel ist. Außerdem laufen die Kommunen Gefahr, keine Haushaltsgenehmigung zu erhalten und bei Zuschüssen nicht zum Zuge zu kommen. Deshalb sind unsere Kommunen mit ihren vielen ehrenamtlichen Ratsmitgliedern wohl oder übel gezwungen, uns dem Diktat der Landesregierung zu beugen und die Menschen erheblich zu belasten.

Man muss also klar sagen: Die Menschen in unserem Land können sich bei der Mainzer Ampel-Regierung bedanken. Es sind die Steuererhöhungen der Landesregierung!

#eureStimmeimLandtag

Bei Facebook kommentieren

Genau so wurde das auf der letzten öffentlichen Gemeinderatssitzung erklärt. Ein Unding! Was auch nicht zu vergessen ist, das gesamte Ahrtal ist von diesen Kostensteigerungen ebenfalls massiv betroffen. Die Kommunen und Bürger haben gerade definitiv andere Probleme zu bewältigen und große finanzielle Sorgen. Ist der Ampelregierung in Mainz aber vollkommen egal.

Was für ein Unsinn, z.B. bitte einmal "Unzeit" definieren in einer Zeit, in der wir über Jahre von einer Krise in die andere straucheln, die uns Milliarden kosten, woher kommen z.B. die 15 Mrd für den Wiederaufbau der Eifel nach der schlimmsten Katastrophe der Nachkriegszeit, wird stillschweigend eingesteckt, warum kann ein Kreis BksWil seine Umlage um drei Punkte senken... alles nur, weil es Solidarität gibt und geben muss. Warum lässt es die CDU zu, dass von 500 Kommunen der Großregion Trier (und dies Dank hauptsächlich der CDU!) erwartet wird kostenfrei ein Sammelsystem für einen gebührenfinanzierten Zweckverband zur Erfassung des wichtigsten und größten Abfallstroms der kommunalen Abfallwirtschaft vorzuhalten... Da gäbe es noch mehr Beispiele, ganz schönes Jammern auf hohem Niveau seitens der CDU... Aber da Merz jetzt die CDU zur Klimaschutzpartei ernannt hat, wird jetzt alles besser....😅😅 www.biotonnefuertrier.de/l/das-biotutenmodell-missbrauch-der-gemeinden-oder-verstos-gegen-grundsa...

Es ist an der Zeit, diesem Land (und damit meine ich nicht das Bundesland) den Rücken zu kehren und mit den Füßen abzustimmen. Die CDU hat auf Bundesebene in den letzten Jahren mindestens ebenso versagt, wie die Landesregierung in RLP, womit ich die Landesregierung in RLP jedoch keineswegs in Schutz nehmen möchte. Deutschland zeigt seit einigen Jahren der Welt, wie es eben nicht funktioniert und man ist auf dem besten Weg, das Land gegen die Wand zu fahren.

Danke für die klaren Worte. Wird Zeit, dass wir wieder wählen gehen.

Noch schlimmer ist, dass die neuen Berechnungen zu wesentlich höheren Einheitswerten führt und damit ohne Senkung der Hebesätze schon zu zusätzlichen Steuererhöhungen führen. Könnte im Strahl 🤮🤮🤮🤮🤮🤮

Muss den dieser Beschluss, sie sagen Diktat, in der Form umgesetzt werden, das "faktisch der Zwang" einer weiteren Bürgerbelastung stattfindet? Da es IMMER zwei Optionen gibt, welche ist die andere?

wie soll ich diesen Zwang mit meiner Gewissenentscheidung als Gemeinderat vor dem Hintergrund steigender Kosten für den einzelnen Bürger vereinbaren ?

Wir gehn doch erst ein gutes halbes Jahr für den Staat arbeiten..da ist doch noch Luft 🤬

Warum sollte eine Kommune, die ihre Bürger bevorzugt behandelt durch niedrigere Steuern mehr Zuschuss bekommen als andere, deren Einwohner mehr bezahlen müssen? Ist doch klar, dass das berücksichtigt würde! Wäre wie ein EU Land, das extra niedrigere Steuern erhebt um Firmen anzulocken, damit den Gesamttopf schmälert und dann noch mehr Zuschüsse verlangt. Ob die Grundsteuerreform vernünftig ist, ist eine ganz andere Frage .. aber das hat mit dem Argument wenig zu tun.

Sehr treffend gesagt👍👍

Sehr gut, dass Du mit Deinem Sachverstand zu den wenigen Politikern gehörst, die Steuer-und Finanzangelegenheiten verstehst und bewerten kannst. Vermutlich fehlte gerade dies bei manchem in der Gesetzgebung - nicht nur bei dem Gesetz und bei der Umsetzung.

Die dummen sind immer die Kommunen und der Steuerzahler. Kreis - und VG Umlage schnüren und den Hals zu. Gestaltet wird jedoch in den Kommunen da leben die Menschen. Weitet oben wird nur verwaltet und immer mehr verwaltet, sich gegenseitig Steine in den Weg gelegt. Wir verwalten uns Tod! Daher müssen wir uns wieder auf wesentliche konzentrieren, den Menschen.

Genau so sieht es aus.

Du hast so recht.....

👍

Und ihr wundert euch das eine gewisse Partei immer mehr Stimmen bekommt … solange die Regierung immer weiter am Bürger weg regiert ist das die logische Schlussfolgerung

Deshalb hat auch noch kaum einer Lust im Rat zu arbeiten,wir sind gezwungen Sachen zu beschließen die uns von oben diktiert werden!Für mich ist das devinitiv die letzte Runde.Früher konntest du Stolz sein im Rat zu sein,heute musst du dich dafür schämen!!

View more comments

13.01.23 14:20

Karina Wächter, MdL

Gute Diskussionen mit den Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Spee Realschule Plus Neumagen-Dhron gemeinsam eine ganze Palette unterschiedlicher politischer Themen besprochen: Von Fragen der Energiepolitik über die Canabis-Legalisierung und der Diskussion um das Wahlalter bis hin zur Mobilitäts- und Bildungspolitik. Auch waren die Schülerinnen und Schüler an der Arbeit und dem Tagesablauf als Abgeordnete interessiert und haben mir auch einige persönliche Fragen gestellt. Ich bin von dem breiten Interesse und den klasse Fragen ganz begeistert. Es hat Spaß gemacht!

#eureStimmeimLandtag
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Gute Diskussionen mit den Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Spee Realschule Plus Neumagen-Dhron gemeinsam eine ganze Palette unterschiedlicher politischer Themen besprochen: Von Fragen der Energiepolitik über die Canabis-Legalisierung und der Diskussion um das Wahlalter bis hin zur Mobilitäts- und Bildungspolitik. Auch waren die Schülerinnen und Schüler an der Arbeit und dem Tagesablauf als Abgeordnete interessiert und haben mir auch einige persönliche Fragen gestellt. Ich bin von dem breiten Interesse und den klasse Fragen ganz begeistert. Es hat Spaß gemacht! 

#eureStimmeimLandtagImage attachmentImage attachment

Bei Facebook kommentieren

Vielen Dank Frau Wächter! Die Schülerinnen und Schüler waren von Ihnen begeistert.

FACHRÄFTEABWANDERUNG WAS TUN?

Mehr anzeigen

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“

— Franz Kafka